spirituell-systemische aufstellung

Durch Aufstellungsarbeit erhalten wir tiefe Einblicke in Szenarien, Situationen, Lebensabschnitte oder in unser eigenes System. Versteckte Blockaden, gegenwärtige oder vergangene Verstrickungen und die Zukunft werden ersichtlich. Das mit der jeweiligen Thematik Wesentliche und Verbundene zeigt sich.

Die Spirituell-Systemische Aufstellung gibt die Möglichkeit, das eigene Energiefeld aufzudecken und neu zu ordnen. Blockaden und nicht mehr dienliche Gedanken können erkannt und gelöst werden. Neue Weg werden freigelegt und ersichtlich. Die erforderlichen Schritte zeigen sich. Gleichzeitig kann das, was sich durch das Aufstellen des Energiefeldes zeigt, auch durch gezielte rechtliche Maßnahmen unterstützt werden, um den Weg auch auf dieser Ebene freizulegen und zu bereiten.

Die Spirituell-Systemische Aufstellung eignet sich deswegen hervorragend für die Neuordnung während oder nach einer rechtlichen Auseinandersetzung. Sie kann aber auch, ohne eine unmittelbare rechtliche Auseinandersetzung zur Lösungsfindung oder zur Prävention von zu erwartenden Problemen eingesetzt werden. Erfahre mehr anhand eines Praxisbeispiels

Im Rahmen einer Einzelsitzung erarbeiten wir gemeinsam die von dir gewählte Situation oder das gewählte Szenario. Wir nehmen für andere nicht teilnehmende Menschen, Unternehmen, Gegenstände und Gefühle stellvertretend Figuren, damit wir diesem bewusst einen Platz geben können. Behelfsweise kommen kinesiologische Bilder zum Einsatz, um innere Blockaden oder Verstrickungen aufzulösen.

Im Rahmen eines Gruppen-Workshops arbeiten wir nach den gleichen Prinzipien. Dieser eignet sich hervorragend für die Entscheidungsfindung und Strategieentwicklung in Unternehmen oder in anderen Organisationen.

Aufstellungen werden mit großem Erfolg auch bei Therapien eingesetzt, weswegen sie sich hervorragend für die rechtliche Beratung eignen.

Ich freue mich darauf, auch dich mit Aufstellungen zu unterstützen. Wenn du Interesse hast, nimm hier Kontakt auf. 

Bis bald, dein Wolfgang Ehß.